Sie sind hier: Startseite

Unser neues Hausbuch

tauStellungnahme des Präsidiums der Münchner Turmschreiber

In diesem Jahr feiert das „Hausbuch der Münchner Turmschreiber“ seinen 35. Geburtstag. Für uns war das ein guter Anlass, den erfolgreichen und beliebten Band inhaltlich und im Layout einer Bearbeitung zu unterziehen. Anfang Oktober kommt das Buch nun runderneuert auf den Markt. Darauf freuen wir uns. Gleichzeitig sind wir froh, dass zeitgleich auch der von den Autoren dringend gewünschte Verlagswechsel vollzogen wird. Schon immer gehörten die Hausbücher der Münchner Turmschreiber zu den populären Anthologien der bayrischen Gegenwartsliteratur. Der Münchner Volk Verlag ist ein Garant dafür, dass sich daran nichts ändert.

Was die Turmschreiber auf keinen Fall wollen: ein Sammelsurium aus ihren eigenen literarischen Arbeiten und aus anderen rechtefreien Fundstücken, entlehnt bei Peter Rosegger bis Karl May (sic!) und Ludwig Ganghofer. Für uns war und ist es entscheidend, dass das Hausbuch ein Spiegel aktueller bayrischer Literatur bleibt und den unterschiedlichen Temperamenten der Turmschreiber gerecht wird, also zu keinem Allerweltsverschnitt degeneriert.

Aus rechtlichen Gründen können wir zwar nicht verhindern, dass der Husum Verlag unter der bisherigen Hausbuch-Etikette und mit dem bisherigen Umschlag weitere Jahresbände produziert. Aber wir sind zuversichtlich, dass die Leser den Unterschied merken zwischen unserem Original, das endlich wieder in München zu Hause ist, und einer uninspirierten Kopie.

Für weitere Infos drücken Sie bitte auf den Termin